178   Wintereinbruch

Mittwoch 19. April 2017

Wenn ich heute früh vor dem Zmorge zum Fensterchen raus schaute, sehe ich, dass es wie verrückt schneit !

Und dies schon am Montag und gestern wieder.  Am Montag ging ich morgens zur Migros einen Wocheneinkauf tätigen und als ich aus dem Mundaun- Zentrum hinaus ging, erschreckt mich stärkster Schneefall.  Ich hatte ja keinen Schirm bei mir und so musste ich mich an den Häusern entlang schleichen um möglichst wenig Schneeflocken zu erwischen.

Allerdings setzt der Schnee nur in den Bergen an und an isolierten Stellen, denn der Boden ist zu warm für Schnee.

Am Ostermontag wollte ich hinauf nach Ladir um von dort Bilder fotografieren zu können von der verschneiten Bergwelt. Ich stellte mich also an die Ruscheinerstrasse und begann mit Autostopp, musste mich aber wieder sehr gedulden, bis endlich ein Auto anhielt und mich die Fahrerin bis Ruschein hinauf mitfahren liess.  Von dort ging ich zu Fuss weiter hinauf auf der Bergstrasse bis Ladir und auf dem Falera- Wanderweg bis zur Ruhebank wo ich in der Regel eine Pause mache.  Dort amüsiert mich jeweils ein Baum neben der Ruhebank, der sich teilte und damit auch eine "Femalerotorsa" schuf wie hier zu sehen:

Der Blick in die Bergwelt sah beispielsweise so aus:

Auf dem Rückweg nach Ruschein komme ich jeweils an diesem schönen Holzhaus vorbei, das mich fasziniert:

Unterhalb von Ruschein beginne ich dann jeweils mit Autostopp, muss mich aber meist längere Zeit gedulden, bis eines der Fahrzeuge anhält und mich ein freundlicher Fahrer einsteigen und nach Ilanz hinunter mitfahren lässt.

<<<<<< O >>>>>>

Nun sehe ich draussen, dass es aufgehört hat intensiv zu schneien.  Es tanzen nur noch wenige Flöcklein herunter.  So kann ich nun zur Migros gehen und einen kleinen Einkauf tätigen.

 

<<<<<<< O >>>>>>>

Mit liebem Gruss und mit meinen besten Wünschen für viel Spass in meinen Webseiten, 

Thyl Steinemann

<<<<<< O >>>>>>

> Nächste Webseite