203    Mein sechster BÜGA- Reisetag

Freitag, 14. Juli 2017

Heute entschloss ich mich für eine Reise mit der Rhätischen Bahn nach Disentis, stieg dort in einen anderen Zug um Richtung Ilanz und Reichenau / Tamins, wo ich ein Postauto nahm nach Tiefenca- stel.  Dort musste ich in ein anderes Postauto umsteigen, mit dem ich nach Davos fahren konnte.

Von Davos fuhr ich mit der Rhätischen Bahn weiter ins Domleschg hinüber, durch Kehrtunnels und viele Kurven hinunter nach Klosters und weiter nach Landquart hinunter.

Hier ein Bild von der Baustelle des neuen parallelen Albula-Tunnels

In Landquart nahm ich wieder einen Zug nach Chur, wo ich etwa eine halbe Stunde Aufenthalt hatte, den ich benutzte um an einem Kiosk ein Stück feine Pizza zu besorgen, die ich zu essen begann.

In Chur musste ich umsteigen in einen anderen Zug, der um 14.56h nach Ilanz fuhr.

Ich war etwa um 16h zurück im Zimmer, sah die Post durch und ging wieder zum Postbus nach Vals und dort zu Fuss etwa einen Kilometer zurück bis zu einer Bushaltestelle, wo ich mit Autostoppen begann.  Aber kein Auto hielt an und so wartete ich auf den zurück fahrenden Postbus, hielt diesen an und bestieg ihn auf den vordersten Sitz neben dem Chauffeur.  

Dem Buschauffeur konnte ich wieder ein Kompliment machen für seine "rassige, lässige und souve- räne Fahrweise" u. umarmte ihn beim Abschied, mit bestem Dank für die rassige Fahrt.  Inzwischen begann es leicht zu tropfen.

Etwa um 18.25h war ich wieder zurück in meiner Mansarde, bereitete mir das bescheidene Znacht und begann nachher wieder mit Computerarbeiten bis es Zeit war für eine herrliche warme Dusche und für die Nachtruhe.. 

Das wär's wieder für heute.

Alles Gute und viel Spass mit meinen Webseiten !    Thyl Steinemann

 <<<<<< O >>>>>>

> Nächste Webseite